Die CDU-Kreistagsfraktion im Hochsauerland will mehr Frauen für die Politik gewinnen

Der Anteil der Frauen in den Stadt- und Gemeinderäten sowie im Kreistag liegt im Hochsauerland bei 11 bis 29%. Dieses war für die CDU-Kreistagsfraktion Anlass genug einen Antrag bei der Kreisverwaltung zu stellen, um sich für das Förderprogramm „Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik“ zu bewerben.

Hierzu der Fraktionsvorsitzende Ludwig Schulte: ” Auch wenn wir in dieser Wahlperiode die Anzahl der Frauen in unserer Fraktion von 4 Frauen auf 8 Frauen verdoppeln konnten, so ist der Frauenanteil nur bei 30%. Gute Politik wird gemacht, wenn Frauen und Männer zusammen arbeiten.”

Dr. Elke Drepper-Cramer ist der Auffassung: ”Mit diesem Programm beschäftigen wir uns intensiv mit der Thematik, können die aktuellen Frauen im Kreistag und den  Stadt- und Gemeinderäten des HSK stärken und den Frauenanteil für die nächste Wahlperiode im Idealfall erhöhen. Es gibt eine Reihe möglicher Gründe für den bisherigen geringen Anteil: die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Möglichkeiten des Networkings, fehlender Bezug zu kommunalpolitischen Themen, nicht genutzte Weiterbildungen und andere Gründe, die im Rollenverständnis von Männern und Frauen insbesondere hier bei uns im ländlichen Bereich begründet sein können.” Dies ist unter anderem ein Grund, warum sich das Programm schwerpunktmäßig auf Kommunen auf dem Land fokussiert.

Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Programm wird von der EAF Berlin gemeinsam mit Partnern wie u.a. dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt. Es verfolgt das Ziel, die Arbeit der Frauen in der Kommunalpolitik nachhaltig zu fördern und den Anteil weiblicher Mandatsträger zu erhöhen. Dazu sollen in zwei Durchgängen mit jeweils zehn ausgewählten Regionen / Kreisen regionale und bundesweite Aktivitäten zur Weiterbildung und zur Vernetzung ehrenamtlich engagierter Frauen im kommunalpolitischen Bereich stattfinden. Durch diese Aktionen soll die Rolle der weiblichen Mitglieder in den Gremien der kommunalen Landschaft hinterfragt und gestärkt werden. Das Programm richtet sich explizit an Landkreise im ländlichen Raum.
Die Verwaltung wird aufgefordert, eine Bewerbung des Hochsauerlandkreises für dieses Aktionsprogramm zu prüfen, um bereits gewählten Amtsträgerinnen und neuen Frauen eine Unterstützung für die kommunalpolitische Arbeit an die Hand zu geben. Die Bewerbungsfrist endet am 19.11.2021, deshalb sollte in der Sitzung des Kreistages am 29.10.2021 eine Entscheidung herbeigeführt werden.

  • Das „Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik“ bietet die Möglichkeit für aktuelle Kommunalpolitikerinnen und solche, die es einmal werden möchten
    – Hintergrundseminare zu besuchen
    – sich zu vernetzen
    – von den Erfahrungen anderer Frauen zu lernen und zu profitieren
  •  Ziele:
    – Sensibilisierung aller Akteure für die gleichwertige Rolle von Frauen in der örtlichen Kommunalpolitik
    – Nutzung der Potentiale von Frauen und ihrem Blick auf die Welt für die Kommunalpolitik
    – Möglichkeit der Nutzung von Netzwerken und den Ideen anderer Kreise für den gesamten HSK
    – Möglichkeit der Förderung von Weiterbildungen

Den Antrag finden Sie unter:

Antrag_CDU_Aktionsprogramm_Frauen_in_die_Politik-_2021-10-14

© 2022 CDU Kreisverband Hochsauerland