Hoch­sauer­land­kreis setzt Bau­aus­schuss ein:

Hoch- und Tief­bau­maß­nah­men sol­len beglei­tet wer­den

Gleich zu Beginn der neu­en Wahl­pe­ri­ode hat sich die CDU-Kreis­tags­frak­ti­on erfolg­reich für die Schaf­fung eines Bau­aus­schus­ses ein­ge­setzt. Die­ser wird von Anna Kauf­hold, 37 Jah­re, Archi­tek­tin aus Mede­bach gelei­tet und soll sowohl die Hoch- und Tief­bau­maß­nah­men des Krei­ses fach­lich beglei­ten als auch die Kos­ten im Blick behal­ten. Der Hoch­sauer­land­kreis wird in den nächs­ten Jah­ren erheb­li­che Inves­ti­tio­nen, vor allem im Bil­dungs­be­reich, vor­neh­men müs­sen. Von beson­de­rer Bedeu­tung ist die Sanie­rung der Berufs­kol­legs in Ols­berg, Neheim-Hüs­ten und dem­nächst in Mesche­de. Eben­so wich­tig ist die dau­er­haf­te Ertüch­ti­gung des Kreis­stra­ßen­net­zes.
Die CDU ist mit dem Start in die neue Wahl­pe­ri­ode mehr als zufrie­den. Als größ­te Frak­ti­on stellt sie auch künf­tig die (stell­ver­tre­ten­den) Vor­sitz­eden in wich­ti­gen Aus­schüs­sen und kann so auch wei­ter­hin wich­ti­ge Impul­se für eine zukunfts­wei­sen­de Kreis­po­li­tik set­zen.
In der neu­en Peri­ode über­nimmt die CDU den Vor­sitz bzw. stell­ver­tre­ten­den Vor­sitz in fol­gen­den Aus­schüs­sen:
Kreis­aus­schuss: ers­ter Stell­ver­tre­ter Lud­wig Schul­te
Aus­schuss Umwelt, Land­wirt­schaft und Fors­ten: stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Bernd Lie­sen­feld
Aus­schuss Wirt­schaft, Struk­tur, Digi­ta­li­sie­rung und Tou­ris­mus: stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Klaus Schul­te
Bau­aus­schuss: Vor­sit­zen­de Anna Kauf­hold
Betriebs­aus­schuss: stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Fritz Nies
Gesund­heits- und Sozi­al­aus­schuss: Vor­sit­zen­der Mar­tin Bracht
Kreis­ju­gend­hil­fe­aus­schuss: stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Mar­cel Till­mann
Kul­tur­aus­schuss: Vor­sit­zen­der Wer­ner Wolff
Rech­nungs­prü­fungs­aus­schuss: stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Bernd Lie­sen­feld
Schul­aus­schuss: Vor­sit­zen­der Micha­el-Robert Wit­tersha­gen und stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de Hil­trud Schmidt
Wahl­prü­fungs­aus­schuss: Vor­sit­zen­de Ruth Müh­len­hoff und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Ralf Fischer

Anstel­le der für den 16. Dezem­ber 2020 geplan­ten Kreis­tags­sit­zung fand coro­nabe­dingt eine Sit­zung des deut­lich klei­ne­ren Kreis­aus­schus­ses statt, auf den die Auf­ga­ben des Kreis­ta­ges der­zeit dele­giert sind. Eine Kreis­tags­sit­zung mit über 60 Betei­lig­ten hält die CDU-Frak­ti­on, eben­so wie die Mehr­heit des Kreis­ta­ges, der­zeit für nicht ver­tret­bar.
In der Sit­zung wur­de Fer­di Len­ze als neu­er ehren­amt­li­cher Behin­der­ten­be­auf­trag­ter für den Hoch­sauer­land­kreis gewählt. Als Kreis­brand­meis­ter wähl­ten die Anwe­sen­den erneut den Schmal­len­ber­ger Bernd Krau­se.
Im Rah­men der Ein­brin­gung des Haus­hal­tes für das Jahr 2021 schlug Land­rat Dr. Karl Schnei­der vor, die von den Städ­ten und Gemein­den zu zah­len­de Kreis­um­la­ge nicht zu erhö­hen. Eine gering­fü­gi­ge Erhö­hung der Jugend­amt­s­um­la­ge um 1,37 Pro­zent­punk­te wird hin­ge­gen wegen deut­lich gestie­ge­ner Jugend­hil­fe­kos­ten unver­meid­lich sein.
Ein außer­ge­wöhn­li­ches Jahr neigt sich dem Ende zu. Vor einem Jahr hät­ten wir eine sol­che Situa­ti­on, in der wir zur­zeit leben, nicht für mög­lich gehal­ten. Wir hof­fen sehr, dass im nächs­ten Jahr alles wie­der in einen guten Fluss kommt und wir wie­der Mög­lich­kei­ten für per­sön­li­che Begeg­nung haben, so der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Lud­wig Schul­te.
Die CDU-Frak­ti­on im Kreis­tag wünscht allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ein fro­hes und geseg­ne­tes Weih­nachts­fest und für das neue Jahr Gesund­heit, Glück und Got­tes Segen.