Frau­en Uni­on Süd­west­fa­len bei Dr. Peter Lie­se in Straß­burg

Die Besu­cher­grup­pe bei Dr. Peter Lie­se

Auf Ein­la­dung des Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten für Süd­west­fa­len, Dr. Peter Lie­se, besuch­ten 41 Frau­en der Frau­en Uni­on Süd­west­fa­len das Euro­päi­sche Par­la­ment in Straß­burg.

Zur gro­ßen Freu­de aller begrüß­te der Abge­ord­ne­te Peter Lie­se zusam­men mit sei­nen Kol­le­gin­nen der EVP Roza Thun aus Polen und der stell­ver­tre­ten­den Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den der EVP Esther Delan­ge aus den Nie­der­lan­den die poli­tisch inter­es­sier­ten Damen.

Mit Sicht auf die im nächs­ten Jahr bevor­ste­hen­de Euro­pa­wahl waren die Poli­ti­ker bemüht zu erklä­ren, wie wich­tig es ist, gera­de in der heu­ti­gen Zeit, wäh­len zu gehen.

70 Jah­re Frie­den in Euro­pa, 70 Jah­re Wohl­stand in Deutsch­land, offe­ne Gren­zen, gerin­ge Arbeits­lo­sig­keit.

Damit das so bleibt, müs­sen die Poli­ti­ker aller Län­der soli­da­risch für Euro­pa zusam­men ste­hen. Die Par­tei­mit­glie­der in den Kom­mu­nen sind ver­pflich­tet sich auf die Euro­pa­wahl vor­zu­be­rei­ten und der Gemein­schaft zu erklä­ren wofür Demo­kra­tie steht. „Ich lebe in einer Demo­kra­tie und da lebe ich ger­ne, also geh ich auch zur Wahl“, so die Aus­sa­ge von Dr. Peter Lie­se, der mit einer bren­nen­den Rede sei­ne Stand­punk­te so ver­deut­lich­te.

Ein wei­ters The­ma, waren die mit der Flücht­lings­kri­se ein­her­ge­hen­den Pro­ble­me der Aner­ken­nung der Frau­en in der euro­päi­schen Welt.

Hier stell­te Esther Delan­ge klar: „Frau­en­rech­te sind Men­schen­rech­te und wenn es Men­schen­rech­te sind, dann muss auch Euro­pa schau­en.“