Explo­si­on her­bei­ge­führt um Wir­kung der Berst­schei­be zu demons­trie­ren

Im Rah­men sei­ner Som­mer­tour besuch­te der Kreis­vor­stand der CDU Hoch­sauer­land das Unter­neh­men Rem­be in Bri­lon. Ins­be­son­de­re die Berst­schei­ben in allen Varia­tio­nen sind bei Kun­den aus Euro­pa, Asi­en, sowie Nord- und Süd­ame­ri­ka gefragt.
Berst­schei­ben kann man sich als Soll­bruch­stel­len in indus­tri­el­len Pro­zes­sen vor­stel­len. Wenn der Druck in einem Anla­gen­teil steigt, öff­net die Berst­schei­be und ent­lässt den Druck aus der Anla­ge. So ver­hin­dert man, dass die Anla­ge beschä­digt wird. Glei­ches gilt neben Druck auch für Explo­sio­nen.

Roland Bun­se, Geschäfts­füh­rer des REMBE Rese­arch + Tech­no­lo­gy Cen­ters zeig­te der Grup­pe
das neue Zen­trum für For­schung und Ent­wick­lung in Thü­len sowie die Pro­duk­ti­on in Bri­lon. In Thü­len wur­de eine Explo­si­on vor­ge­führt. Beein­druckt zeig­te sich die Grup­pe von den viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten der Anla­ge zur Erfor­schung neu­er Tech­nik für den Explo­si­ons­schutz.

Das welt­weit­füh­ren­de Unter­neh­men für Tech­nik im Bereich des Explo­si­ons­schut­zes, beschäf­tigt aktu­ell über 200 Mit­ar­bei­ter in Bri­lon und im neu­en Zen­trum für For­schung und Ent­wick­lung in Thü­len. Dar­über hin­aus wur­den Toch­ter­ge­sell­schaf­ten in den USA, Groß­bri­tan­ni­en, Ita­li­en, Finn­land, Dubai VAR, Sin­ga­pur, Chi­na, Bra­si­li­en, Süd Afri­ka und Öster­reich gegrün­det, die den welt­wei­ten Ein­satz und die dar­aus resul­tie­ren­de Welt­mark­füh­rer­schaft ver­an­schau­li­chen.

Bild und Bild­un­ter­schrift hin­zu­fü­gen
Kreis­ge­schäfts­füh­rer Fritz Nies, Hil­trud Schmidt, Mat­thi­as Kerk­hoff MdL, Hubert Spe­cken­heu­er, Mar­cel Till­mann, Geschäfts­füh­rer Roland Bun­se, Wolf­gang Diek­mann und Eber­hard Fisch