• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Fachkräftesorgen im Handwerk

CDU-Hochsauerland zu Besuch bei Gebro Herwig

Im Rahmen ihrer Sommertour besuchte der geschäftsführende Kreisvorstand der CDU-HSK das Arnsberger Unternehmen Gebro Herwig. Der Unternehmensslogan „Durch Intelligenz Zukunft sichern“ spiegelt wieder, was das Unternehmen erreichen möchte: Durch moderne Haustechnik Ressourcen schonen. Dass dabei nicht nur die Umwelt auf ihre Kosten kommt, sondern auch der Verbraucher erklärte Geschäftsführer Andreas Cloer: „Wichtig ist, dass wir den Kunden auch erklären, was heutzutage in den eigenen vier Wänden an Technik alles möglich ist, denn das wird oft unterschätzt. Mit unseren Systemen kann man Energie sparen. Und wer Energie spart, der spart auch Geld.“


Doch wie in vielen Unternehmen vor Ort, hat Gebro Herwig besonders mit einem Problem zu kämpfen, dem Fachkräftemangel. „Es ist nicht mehr angesehen, Facharbeiter zu sein“, sagt Andreas Cloer. Die zunehmende Akademisierung zeige sich darin, dass der typische Berufsweg auf den Ingenieur hinausläuft und nicht mehr beim Facharbeiter Schluss ist. „Es muss viel deutlicher werden, welche Chancen junge Menschen mit einer dualen Ausbildung haben. Wir brauchen nicht nur Master, sondern auch künftig Meister“, so der CDU-Kreisvorsitzende Matthias Kerkhoff.

© CDU Kreisverband Hochsauerland 2017